Die Künstlerin Thea Tolkmitt stellt sich vor
Malerei
Glaskunst: Spiegel und Objekte
Lebenslauf der Künstlerin Thea Tolkmitt
Lebenslauf der Künstlerin Thea Tolkmitt
Nehmen Sie hier Kontakt mit  der Künstlerin Thea Tolkmitt auf.
Hinterlassen Sie Thea Tolkmitt ein Feedback im Gästebuch.
Links zu anderen Seiten-
Informationen zum Webseitenbetreiber.

Vita - Thea Tolkmitt


Wohnhaft im emsländischen Sögel. Das Bearbeiten und Gestalten der Materialien Ton, Stein und Glas faszinierte sie zu Beginn ihrer handwerklichen und künstlerischen Tätigkeit. Heute steht die Malerei im Mittelpunkt ihres Schaffens. Sowohl in ihrer unmittelbaren Umgebung als auch auf Urlaubsreisen trifft sie auf Farb- und Formenspiele der Natur und begreift sowohl die Natur als auch die eigene Fantasie als Inspirationsquelle, die sie zu einer künstlerischen Umsetzung herausfordert.

Eine flüchtige Idee wird zur eigenen Wirklichkeit, der Prozess des Schaffens und des Werdens bleibt spannend; Neugier ist die Triebfeder ihrer Kunst.

Für sie ist es faszinierend, wie ein Bild während des Malprozesses eine Eigendynamik entwickelt, sich ständig verändert, so dass es am Ende oft mit der ursprünglichen Idee wenig gemein hat. Nicht die Abbildung der Wirklichkeit ist ihr wichtig. Sie begreift ihre Kunst als einen Entstehungsprozess, dessen Ausgang ungewiss ist, wobei sie sich gerne in Traumwelten entführen lässt. Sie bevorzugt die kräftige Farbgebung, dabei ist Blau ihre dominante Farbe.

"Sie ist das Beste, was es in der Welt gibt.
Sie ist die Farbe aller Farben.
Die blaueste von allen blauen."

(Pablo Picasso)

Himmel, Wasser, Licht ... Poesie, Magie, Ruhe, tiefe Gefühle, Sehnsüchte, Melancholie, Träume ...

"Blau, dunkles, tiefes, herrliches Blau".

  • Seit 1979 Kursleiterin für keramisches Gestalten in der Erwachsenenbildung.
  • 1987 Mitbegründerin des Kunstkreises Hümmling und Mitarbeit als 2. Vorsitzende und Ausstellungswartin im Vorstand
  • Besuch von Kunstseminaren sowie Weiterbildung bei verschiedenen Künstlern und Kunstpädagogen
  • 1984 eigene Werkstatt
  • 1986 Beteiligung an der Gemeinschaftsausstellung der "Emsländischen Landschaft" mit zwei Objekten aus Glas und Keramik
  • Seit 1987 regelmäßige Beteiligung an den "Hümmlinger Kunstwochen" im Marstall Clemenswerth sowie an weiteren Ausstellungen wie „Blickwinkel“ in Meppen, "Rathaus-Galerie" Sögel, „Gegensätze-Emskultur“ im Nienhaus Aschendorf…
  • 2009, 2010,2011 und 2012 Beteiligung an der Ausstellung "ParkArt"Emslandmuseum Schloss Clemenswerth
  • 2011 Gemeinschaftsausstellung anlässlich der Städtepartnerschaft Norg-Veenhuizen (NL) und Sögel
  • Seminare und Workshops bei Robert Glanz (Dozent für Kunst)
  • 2011 Einzelausstellung in der Rathaus Galerie Sögel
  • 2013 Allee der Hümmlinger Künstler (Freiluftgalerie beim Forum Sögel e.V.)
  • 2014 Einzelausstellung anlässlich der Landesgartenschau Papenburg im Zeitspeicher